Führt Input zu Impact?
  Dokumentenanalyse zeigt, wie wenig der Input der Zivilgesellschaft in den derzeitigen Entwürfen auftaucht
 
 
  Genf, 22. September 2003. Eine Gruppe Freiwilliger aus der Zivilgesellschaft hat eine vergleichende Analyse von drei Dokumenten erstellt: Der Entwurf der Gipfelerklärung, der beim Pariser Intersessional im Juli erstellt wurde; die Kommentare der zivilgesellschaftlichen Organisationen, die zu Beginn der PrepCom3 erstellt wurden; und die letzte Version der Gipfelerklärung, die am 19. September vorgelegt wurde. Der Vergleich - sehr übersichtlich gestaltet in einer Absatz-für-Absatz-Tabelle - zeigt deutlich, wie wenig auf die Anstrengungen und Eingaben der Zivilgesellschaft gehört wird: Ungefähr 60% wurden direkt zurückgewiesen, 15% wurden mehr oder weniger übernommen, und 25% tauchen "irgendwie" im letzten Entwurf der Gipfelerklärung auf, wie ein Mitglied der Gruppe gegenüber worldsummit2003.de sagte.

Lesen Sie das Dokument: Does Input lead to Impact? | Zusammenfassung (rtf, engl.)
 
 
 
zurück

 
 
 
Worldsummit2005.de

Über diese Webseite...
Datenschutz-Erklärung

vom WSIS 2003...

zu den Themen des Gipfels: 
"Vision in Process" (pdf)

WSIS I, Dezember 2003, Genf
offizielle und inoffizielle
Gipfel-Ergebnisse

...zum WSIS 2005

offizelle WSIS-Seite
UN NGLS-Seite
WSIS-online.net

neues Buch: Visions in Process II

Termine 
Deutschland | International
PrepCom1, Juni 2004
PrepCom2, Februar 2005
PrepCom3, September 2005
PrepCom3a, Okt/Nov 2005
WSIS Gipfel, November 2005

WSIS II: Themen / Aktivitäten
Finanzierungsfragen
Internet Governance
Implementierung
Bestandsaaufnahme

Zivilgesellschafts-Koordination  
Zivilgesellschafts-Dokumente 

Deutsche NGO Koordination

WSIS-Koordinierungskreis

Aktivitäten der deutschen Zivilgesellschaft zum WSIS

Charta der Bürgerrechte für eine nachhaltige Wissensgesellschaft

Charta zum Download
pdf: deutsch | english
       francaisespanol | arabic
rtf:   deutsch | english
       francaisespanol | arabic 
Auf dem Weg zur Charta